Andreas Brandt. Denkräume Arbeiten auf Papier

Märkte

Einkaufen wie in vergangenen Zeiten. Klönschnack inbegriffen.


Sport

Aktiv sein macht glücklich und gesund. Wissenschaftlich erwiesen.


Wissen

Neues erfahren und dazulernen. In jedem Alter.


Kultur

Selbstausdruck und Inspiration. Die Alternative zum Alltäglichen.


Kreativ

Selber machen statt kaufen. Eigene Ideen verwirklichen.


Kino

Große Leinwand statt Handy-Display. Filmgenuss pur.


Natur

Zu Hause im Weltnaturerbe schleswig-holsteinisches Wattenmeer. Einzigartige Flora und Fauna.


Events

Spaß und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre. Einfach genießen.


Es sind keine Termine verfügbar.
Andreas Brandt. Denkräume Arbeiten auf Papier
Kultur
Eröffnung der Sonderausstellung im Schloss vor Husum

AB_G_723_0553 kl_a(c) David Brandt© David Brandt
Am 13. März um 11:30 Uhr eröffnen Dr. Uwe Haupenthal, Leiter des Museumsverbundes NF, und Prof. Dr. Manfred Reuther, Vorsitzender der Andreas Brandt Gesellschaft, gemein-sam im Rittersaal die Ausstellung Andreas Brandt. Denkräume – Arbeiten auf Papier.

Am 13. März um 11:30 Uhr eröffnen Dr. Uwe Haupenthal, Leiter des Museumsverbundes NF, und Prof. Dr. Manfred Reuther, Vorsitzender der Andreas Brandt Gesellschaft, gemeinsam im Rittersaal die Ausstellung Andreas Brandt. Denkräume – Arbeiten auf Papier.  Der konstruktivistisch-konkret arbeitende Maler Andreas Brandt legte ein nicht minder gewichtiges grafisches Werk vor. Er schuf vor allem Serigrafien und Radierungen, einige wenige Aquarelle und darüber hinaus bislang zumeist unveröffentlichte Farbstift-Zeichnungen.

Andreas Brandt wurde 1935 in Halle/Saale geboren. Er studierte zwischen 1955 und 1961 an der Hochschule für bildende Künste in Berlin. Von 1982 bis 2000 lehrte Brandt als Professor im Fach Textildesign an der Hamburger Kunstakademie. Sein Werk wurde in zahlreichen Einzelausstellungen im In- und Ausland gezeigt. Seit 1986 lebte er im nordfriesischen Niebüll, wo er 2016 verstarb.

Es erscheint ein Ausstellungskatalog im Verlag der Kunst, Dresden und Husum. Die Ausstellung ist in der Dachgalerie des Husumer Schlosses bis zum 12. Juni zu sehen.







Bildergalerie

AB_G_723_0553 kl_a(c) David Brandt© David Brandt

weitere Infos unter:

Teilen Sie die Veranstaltung


Event in Ihren Kalender übertragen

iCal

Veranstaltungsort

König-Friedrich V-Allee
25813 Husum

04841 - 2545

Veranstalter

Herzog-Adolf-Straße 25
25813 Husum