Ausstellung

Gesundheit

Körperlich und geistig fit. Für ein glückliches Leben.


Märkte

Einkaufen wie in vergangenen Zeiten. Klönschnack inbegriffen.


Wissen

Neues erfahren und dazulernen. In jedem Alter.


Kultur

Selbstausdruck und Inspiration. Die Alternative zum Alltäglichen.


Kreativ

Selber machen statt kaufen. Eigene Ideen verwirklichen.


Kino

Große Leinwand statt Handy-Display. Filmgenuss pur.


Natur

Zu Hause im Weltnaturerbe schleswig-holsteinisches Wattenmeer. Einzigartige Flora und Fauna.


Events

Spaß und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre. Einfach genießen.


Regionalsprachig

Nächster Termin: Samstag 27.04.2024

Alle Termine anzeigen
Ausstellung
Kultur
Regionalsprachig
DIE SKAGEN-MALER UND DIE FÜNENMALER: zwei Künstlerkolonien. Keramik: KIRSTEN HOLM

Viggo Johansen: Eine Frau füttert die Hühner© Mikkelberg
Ölgemälde, Pastelle, Zeichnungen und Holzschnitte der berühmten Skagen- und Fünen-Maler, wie zum Beispiel Anna Ancher, Michael Ancher, Holger Drachmann, Peter Hansen, P.S. Krøyer und Johannes Larsen.

Keramische Arbeiten von Kirsten Holm
www.kirstenholm.dk
Ende des 19. Jahrhunderts zog es viele Künstler weg aus der Großstadt und ihrer Kunstwelt. Sie wollten ein einfacheres Leben in engem Kontakt mit der Natur und der Familie. So entstanden in Dänemark die Künstlerkolonien Skagensmalerne in Skagen und Fynboerne auf Fünen in Faaborg und Kerteminde.

Mikkelberg hat die Möglichkeit erhalten, eine Privatsammlung mit Werken der Skagen-Maler und der Fünen-Maler auszuleihen. Es handelt sich um die LARS-Sammlung. Hinter der Sammlung steht ein deutsches Ehepaar, dessen besonderes Interesse der dänischen Kunst gilt.

Zu sehen sind Ölgemälde, Pastelle, Zeichnungen und Holzschnitte der berühmten Skagen- und Fünen-Maler, wie zum Beispiel Anna Ancher, Michael Ancher, Holger Drachmann, Peter Hansen, P.S. Krøyer und Johannes Larsen.

Die alten Meister werden perspektivisch erweitert durch die Keramiken von Kirsten Holm, die der Kritiker von Kunstavisen Lars Lisberg als ”dänische Gegenwartskunst der Meisterklasse" bezeichnet. Holm ist bereits früher in Dialog mit großen dänischen Malern getreten. Unter anderem in einer Einzelausstellung im Jahr 2011 im Johannes Larsen Museum in Kerteminde, in der Holms Werke Johannes Larsens Naturdarstellungen gegenübergestellt wurden.

Holms Arbeiten basieren häufig auf Strandfunden - Seeigeln, Muscheln, Steinen -, die eine Art Deckel des jeweiligen Gefäβes bilden und als eine Fortschreibung des Naturstücks auf dem Gefäßkörper zu finden sind. Strandfunde und Keramik - die Spuren der Natur auf der einen Seite und Kirsten Holms Arbeit mit Ton auf der anderen - verschmelzen fast und bilden eine nahezu überirdische Einheit. Kirsten Holm selbst sagt über ihre Arbeit, dass "Schönheit - absolut nicht zu verwechseln mit HÜBSCHHEIT - überall zu finden ist, auch in den vergänglichen Spuren der Natur".

Holm hat früher schon südlich der Grenze ausgestellt, unter anderem im Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum auf Föhr sowie im Künstlermuseum Heikendorf in Kiel, und sie ist im Keramik-Museum Berlin vertreten. In Dänemark ist Holm im Keramik-Museum CLAY zu sehen. Außerdem ist sie Initiatorin des Læsø Kunstfestivals. Holm wurde 1946 geboren und lebt in Hinnerup bei Aarhus.





Eintritt:

Preis: Erwachsene 5 € Mitglieder der Förderverein Mikkelbergs Venner gratis

Bildergalerie

Viggo Johansen: Eine Frau füttert die Hühner© Mikkelberg
Kirsten Holm: Ohne Titel© Kirsten Holm
Kirsten Holm: Ohne Titel© Kirsten Holm

weitere Infos unter:

Teilen Sie die Veranstaltung


Veranstaltungsort

Horstedter Chaussee 1
25856 Hattstedt

04846 - 6604

Veranstalter

Horstedter Chaussee 1
25856 Hattstedt