Schauspiel "MOZART-REQUIEM" Theaterfahrt nach Rendsburg

Märkte

Einkaufen wie in vergangenen Zeiten. Klönschnack inbegriffen.


Sport

Aktiv sein macht glücklich und gesund. Wissenschaftlich erwiesen.


Wissen

Neues erfahren und dazulernen. In jedem Alter.


Kultur

Selbstausdruck und Inspiration. Die Alternative zum Alltäglichen.


Kreativ

Selber machen statt kaufen. Eigene Ideen verwirklichen.


Kino

Große Leinwand statt Handy-Display. Filmgenuss pur.


Natur

Zu Hause im Weltnaturerbe schleswig-holsteinisches Wattenmeer. Einzigartige Flora und Fauna.


Events

Spaß und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre. Einfach genießen.



Samstag 24.06.2023 19:30 Uhr
Schauspiel "MOZART-REQUIEM" Theaterfahrt nach Rendsburg
Kultur

landestheater© Schleswig-Holsteinisches Landestheater und Sinfonieorchester GmbH
Tanztheater von Emil Wedervang Bruland
mit Ballett, Solisten, Opernchor und dem Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchester

Legenden ranken sich um Wolfgang Amadeus Mozarts Requiem, sein letztes, 1791 entstandenes Werk. Der gesundheitlich angeschlagene Mozart soll sogar – so der Mythos – von Anfang an überzeugt gewesen sein, seine eigene Totenmesse zu schreiben – mit nur 35 Jahren. Dem Komponisten war es nicht vergönnt, das Stück fertigzustellen, weshalb viele Passagen nur als Fragmente vorliegen. Wenige Werke der Musikgeschichte vereinen kompositorisches Niveau, emotionale Sogwirkung und derart unerschütterliche Popularität in sich.

Mozart, der sich mit dem Requiem auf eine zutiefst persönliche, künstlerische Auseinandersetzung mit dem Tod einließ, hatte vier Jahre zuvor in einem Brief seinem im Sterben liegenden Vater Mut zugesprochen: Der Tod sei der ,,wahre, beste Freund des Menschen”, der ihn nicht schrecke. In diesem Sinne ist sein Requiem trotz der dunklen Instrumentierung ein durchaus tröstliches, lebensbejahendes Werk.

Das zweite Werk des Abends steuert ein berühmter Epochengenosse Mozarts bei: Es erklingt Joseph Haydns 49. Sinfonie aus dem Jahr 1768. Sie entstand während seiner Kapellmeisterzeit am Hof der Esterházys. Im Vergleich zu vielen anderen, weitaus optimistischer getönten Sinfonien Haydns – er verfasste insgesamt 108 – sticht diese in der ,,Passionstonart” f-Moll stehende als ungewöhnlich düster und wehmutsvoll klingend heraus und bildet somit bereits von ihrer Grundstimmung her eine spannende Ergänzung zum Mozart-Requiem.

Den kraftvollen, eindringlichen Tanzabend MOZART-REQUIEM von Emil Wedervang Bruland wird das Ballettensemble gemeinsam mit dem Sinfonieorchester, Musiktheatersolist*innen und dem Chor bestreiten. Freuen Sie sich auf einen Tanzabend von choreografischer Leichtigkeit und musikalischer Durchschlagskraft!

Produktionsbeteiligte laden Sie zu einem Live-Nachgespräch unter dem Motto NACHGEFRAGT ein, das am 12. Mai 2023 online via Microsoft Teams stattfindet.







Bildergalerie

landestheater© Schleswig-Holsteinisches Landestheater und Sinfonieorchester GmbH

Teilen Sie die Veranstaltung


Veranstaltungsort

25826 Sankt Peter-Ording

Ansprechpartner:
St. Peter-Ording - St. Peter-Ording

Veranstalter

Hans-Heinrich-Beisenkötter-Platz 1
24768 Rendsburg

04331-1400-0