Talk & Lunch – Fide Struck fotografiert Arbeitswelten an der Waterkant 1930-1933: Fragen an eine Ausstellung

Gesundheit

Körperlich und geistig fit. Für ein glückliches Leben.


Märkte

Einkaufen wie in vergangenen Zeiten. Klönschnack inbegriffen.


Kreativ

Selber machen statt kaufen. Eigene Ideen verwirklichen.


Wissen

Neues erfahren und dazulernen. In jedem Alter.


Kultur

Selbstausdruck und Inspiration. Die Alternative zum Alltäglichen.


Kino

Große Leinwand statt Handy-Display. Filmgenuss pur.


Natur

Zu Hause im Weltnaturerbe schleswig-holsteinisches Wattenmeer. Einzigartige Flora und Fauna.


Events

Spaß und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre. Einfach genießen.



Sonntag 25.08.2024 11:30 Uhr
Talk & Lunch – Fide Struck fotografiert Arbeitswelten an der Waterkant 1930-1933: Fragen an eine Ausstellung
Kreativ

Talk & Lunch – Fide Struck fotografiert Arbeitswelten an der Waterkant 1930-1933: Fragen an eine Ausstellung© Lukas Spörl

Die Hintergründe ihrer Entstehung liegen vielfach noch im Dunkeln: An welchen Orten hat Struck fotografiert, hatte er einen Auftrag für seine Reportagen über die Arbeitswelt des Gemüse- oder Fischmarkts, der Börse oder der Werft? Wie politisch sind seine Bilder? Und letztlich: Wie setzen wir uns mit unserer Vergangenheit auseinander?
Kurz vor Ende der Ausstellung besteht die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen, Direktorin am MKdW, und Dr. Pia Littmann, Kuratorin der Ausstellung über diese und weitere Fragen auszutauschen.
Wer Lust hat, kehrt anschließend zum Mittagessen in Grethjens Gasthof ein.

Weitere Informationen

www.mkdw.de / Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt / Um vorherige Anmeldung zur Sonderführung sowie ggf. zum Essen in Grethjens Gasthof wird gebeten.







Bildergalerie

Talk & Lunch – Fide Struck fotografiert Arbeitswelten an der Waterkant 1930-1933: Fragen an eine Ausstellung© Lukas Spörl
Talk & Lunch – Fide Struck fotografiert Arbeitswelten an der Waterkant 1930-1933: Fragen an eine Ausstellung© Lukas Spörl

Teilen Sie die Veranstaltung


Veranstaltungsort

Hauptstraße 1
25938 Alkersum

Ansprechpartner:
Museum Kunst der Westküste
04681-747400