40 Jahre Malerei – zwischen Realismus und Abstraktion

Märkte

Einkaufen wie in vergangenen Zeiten. Klönschnack inbegriffen.


Sport

Aktiv sein macht glücklich und gesund. Wissenschaftlich erwiesen.


Wissen

Neues erfahren und dazulernen. In jedem Alter.


Kultur

Selbstausdruck und Inspiration. Die Alternative zum Alltäglichen.


Kreativ

Selber machen statt kaufen. Eigene Ideen verwirklichen.


Kino

Große Leinwand statt Handy-Display. Filmgenuss pur.


Natur

Zu Hause im Weltnaturerbe schleswig-holsteinisches Wattenmeer. Einzigartige Flora und Fauna.


Events

Spaß und Unterhaltung in besonderer Atmosphäre. Einfach genießen.


Nächster Termin: Dienstag 28.06.2022 10:00 - 13:00 Uhr

Alle Termine anzeigen
40 Jahre Malerei – zwischen Realismus und Abstraktion
Kultur
Ausstellung von Wolfgang Groß-Freitag

In seiner Ausstellung zeigt Wolfgang Groß-Freytag Werke aus den vergangenen vier Jahrzehnten, die von sozialkritischem Realismus geprägt sind.
Sind in den Arbeiten der 1980er Jahre noch demonstrativ soziale Kritik in realistischer Darstellung erkennbar, so zeigen die aus den 1990ern sowohl realistische, als auch abstrakte Interpretationen, wie zum Beispiel die Bilder „Kreuztragung“ und „Bagdad“. Um die Jahrtausendwende taucht das Islandpferd nicht nur im Leben des Künstlers auf, sondern auch massiv in seiner malerischen Darstellung. Hierbei sowohl in gegenständlicher als auch in abstrakter Version. Über alle Jahrzehnte hinweg steht der Mensch immer wieder im Mittelpunkt der Darstellung. Porträts malt Wolfgang Groß-Freytag in ganz eigener Manier, mit wachem, sensiblen Auge für die Persönlichkeit, die er porträtiert. Er spürt den inneren Menschen auf, macht sichtbar, was für andere unsichtbar
ist. In der Malerei des neuen Jahrtausends stehen die sozialkritischen Aspekte nicht mehr im Vordergrund, sondern sind überwiegend erst auf den zweiten Blick erkennbar.

Geöffnet: Di. 10-13 Uhr, Do.-So. 15-18 Uhr.







Teilen Sie die Veranstaltung


Event in Ihren Kalender übertragen

iCal

Veranstaltungsort

Enge Straße 5
25836 Garding

Ansprechpartner:
Altes Rathaus - Altes Rathaus

Veranstalter

Enge Straße
25836 Garding